Heidental-Nachbarschaft Nickenich


Protokoll der JHV vom 22. Januar 2017

buggy

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
    • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
am: Di, 10. Oktober 2017, 11:03 Uhr
Am 22.01.2017 um 15 Uhr begrüßte der Amtmann, Herr Joachim Blasch, die Nachbarinnen und Nachbarn im Pfarrzentrum zur Jahreshauptversammlung. Er stellte fest, dass die Einladung satzungsgemäß erfolgt ist. Die bekannt gegebene Tagesordnung wurde von der Versammlung unverändert angenommen.
Danach wurde aller Verstorbenen aus der Nachbarschaft in Stille gedacht.  Der Tätigkeitsbericht des Vorstands begann mit der Verlesung des Protokolls von der Jahreshauptversammlung am 24.01.2016. Einwände wurden nicht erhoben. In den weiteren Ausführungen ging der Amtmann auf die Ereignisse ein, die aus Sicht der Heidental-Nachbarschaft im Berichtszeitraum von Bedeutung waren.
Am 21. Mai 2016 fand die Frühjahrswanderung zur „Eicher Hütte“ statt. Die Sommerfahrt wurde am 10. September 2016 mit zwei Omnibussen nach Weilburg unternommen. Dort bestand die Möglichkeit zur Besichtigung des Schlosses, der Kubacher Kristallhöhle oder des Wildparks. Den Abschluss bildete das gemeinsame Abendessen in der „Laubachsmühle“ im idyllischen Wiedbachtal.
Zum Adventskaffee trafen sich wieder die älteren Mitglieder der Nachbarschaft, im Jahr 2016 erstmals im Pfarrzentrum. Die kunstvoll gestalteten Einladungskarten, die persönlich von den Schöffen überreicht wurden, fanden wieder große Beachtung. Viele Nachbarinnen und Nachbarn folgten der Einladung und erlebten einen gemütlichen Nachmittag in vorweihnachtlicher Stimmung.
Auch gab es im zurückliegenden Jahr wieder zahlreiche „runde“ Geburtstage und besondere Ehejubiläen, darunter auch erstmals in der Heidental-Nachbarschaft eine Diamanthochzeit und eine Gnadenhochzeit. Der Amtmann gratulierte allen Jubilaren nochmals herzlich im Namen der gesamten Nachbarschaft und des Vorstands. Mit dem Hinweis auf die aktuelle Mitgliederzahl von 238 zum Stichtag 31.Dezember 2016 schloss Herr Blasch seinen Tätigkeitsbericht.
Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt trug der Kassierer, Herr Burkhard Weber, den Kassenbericht für das abgelaufene Jahr vor. Für die Kassenprüfer berichtete Frau Marx über die durchgeführte Kassenprüfung. Sie haben festgestellt, dass das Kassenbuch mit allen Belegen ordnungsgemäß geführt wurde. Auf ihren Vorschlag hin wurde dem Kassierer von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt. Anschließend wurde Herr Christ von der Versammlung in seiner Funktion als Kassenprüfer bestätigt; Frau Weiß wurde einstimmig bei einer Enthaltung in offener Wahl als zweite Kassenprüferin gewählt.
Zur Höhe des Sterbegeldes fasste die Versammlung einstimmig den Beschluss, dass dieses im Jahr 2017 unverändert 150,00 € beträgt. Danach wurde bei einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen eine Änderung der Satzung (§ 7) beschlossen. Nach der Neufassung, deren Wortlaut auch auf der Homepage nachgelesen werden kann, gibt es nach der Goldhochzeit nun auch zur Diamanthochzeit und danach alle 5 Jahre ein Präsent aus der Nachbarschaftskasse im Wert von 25 Euro.
Für das laufende Jahr sind folgende Veranstaltungen geplant. Das Sommerfest findet am 19. August 2017 traditionell wieder auf dem „Alten Schützenplatz“ statt. Der Adventskaffee der Senioren ist auf Mittwoch, 29. November 2017 im Pfarrzentrum terminiert. Das Datum und der Treffpunkt für eine Frühjahrswanderung werden kurzfristig unter Berücksichtigung der Wettervorhersagen bekanntgegeben. Generell gilt, alle Termine für Veranstaltungen der Heidental-Nachbarschaft werden wie gewohnt im Pellenzblatt veröffentlicht, zusätzlich erfolgt die Information auch auf der Homepage der Nachbarschaft www. heidental-nickenich.de . Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ informierte Herr Blasch über die bevorstehende Ausstellung zur Geschichte der Nachbarschaften in Nickenich durch den Geschichtsverein und die Bemühungen des Vorstands zur Gewinnung neuer Mitglieder für die Heidental-Nachbarschaft.
Am Ende bedankte sich der Amtmann bei den Anwesenden für deren reges Interesse und schloss die Jahreshauptversammlung um 16:35 Uhr. Danach ließen alle den Nachmittag noch gemütlich ausklingen.